Trustly casinos

Vorstand

20220607-Vorstand-Projekthilfe-Gambia-350kb

Matthias Ketteler

2021-Matthias-Ketteler-Vorstand-Projekthilfe-Gambia

Matthias Ketteler, Jahrgang 1961, machte nach dem Abitur  eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (1987). Er ist Gründungsmitglied der Projekthilfe Gambia und seitdem Vorstandsmitglied mit einem Jahr Unterbrechung. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Matthias Ketteler ist Inhaber der “Cognito Informationssysteme GmbH & Co KG”. 2004/2005 verbrachte er gemeinsam mit seiner Familie ein ganzes Jahr in Gambia.

Im Februar 2009 wurde Matthias Ketteler von der gambischen Regierung zum Sonderbotschafter für den Gesundheitsbereich ernannt – mit vollem diplomatischen Status.

“In  Deutschland wünsche ich mir mehr engagierte Menschen, mehr Spender und Förderer für unsere sinnvollen Projekte. In Gambia wünsche ich mir Erfolg für das  Moringa-Projekt, damit ein Teil der Verantwortung für den Unterhalt von Buschklinik und Kindergarten  im Land selbst übernommen werden kann.”

Im Mai 2022 hat Bundespräsident Frank-Walther Steinmeier Matthias Ketteler für sein soziales Engagement das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Im Vorstand kümmert sich Matthias Ketteler vorwiegend um die Koordination der Projekte und um den täglichen Austausch mit dem Projektmanager in Gambia.

Ulfert Engelkes

2021-Ulfert-Engelkes-Vorstand-Projekthilfe-Gambia

Ulfert Engelkes, Jahrgang 1960, ist selbstständiger Filmemacher im Raum Köln/Bonn. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Dem Vorstand der Projekthilfe gehört er seit November 2014 an.

2003 war er zum ersten Mal in der Buschklinik. Zusammen mit Markus Lanz und einem TV-Team von RTL machte er 2003 und 2004 die Filme für den RTL Spendenmarathon über das Kindergarten-Projekt .

“Nach vielen intensiven Gesprächen in Jahaly habe ich damals beschlossen, an der Hilfskonvoi-Tour 2005 von Bochum nach Gambia teilzunehmen, wie später auch an den Touren 2009 und 2011. Die Herzlichkeit der Menschen in Jahaly, die Nachhaltigkeit der Projekte, das Engagement des gesamten Teams und die Gewissheit, dass alle Spenden aus Deutschland mit nur minimalem Abzug wirklich in Jahaly ankommen: deshalb engagiere ich mich in der Projekthilfe.“

Ulfert Engelkes produziert ehrenamtlich alle Filme über die Projekte.

Im Vorstand kümmert er sich überwiegend um Pressearbeit,  Homepage und um den Auftritt der Buschklinik bei Facebook.

Jürgen Heuer

2021-Jürgen-Heuer-Vorstand-Projekthilfe-Gambia

Jürgen Heuer, Jahrgang 1949, verheiratet, zwei Kinder, war durch seinen Bruder Frank Heuer eigentlich von Anfang an dabei.

Durch seine Tätigkeit als geschäftsführender Gesellschafter der KUSTAN GmbH & Co. KG konnte er bei Fragen und organisatorischen Problemen immer zu Rate gezogen werden. Mehrfach war er selbst in Jahaly vor Ort.

„Die Eindrücke aus Jahaly haben mich nachhaltig geprägt. In bleibender Erinnerung geblieben ist mir eine Reise mit einer Gruppe von Spendern, bei der wir  von der gesamten Bevölkerung jubelnd begrüßt wurden.“

Die ersten Transporte, die Richtung Jahaly/Gambia gingen, wurden teilweise durch firmenverwandte Unternehmen für Lagerung und Transport mit abgewickelt.

Jürgen Heuer war in früheren Amtsperioden bereits Vorstandsmitglied der Projekthilfe Gambia.  Auch deshalb hat er nicht lange gezögert, als er im Oktober 2018 gebeten wurde, erneut im Vorstand mitzuarbeiten.

Rieke Wiese

2021-Rieke-Wiese-Vorstand-Projekthilfe-Gambia

Rieke Wiese ist 24 Jahre alt und arbeitet als Gesundheits- und Krankenpflegerin auf der Kinder-Intensivstation am Klinikum Oldenburg. Sie ist im Vorstand seit November 2021.

Rieke Wiese war 2017 zum ersten Mal in Gambia. „Land und Leute und das, was ich in Gambia erlebt habe, haben mich schon in der ersten Woche gepackt“, sagt sie heute. 2018 hat Rieke drei Monate in der Buschklinik mitgearbeitet: „Ich bin begeistert davon, was ich in Jahaly gesehen habe und was ich selbst dort machen konnte.“ Sie hat erfahren, wie die Gesundheitsversorgung in einem anderen Land funktioniert und wie man in einer anderen Kultur mit ganz anderen Krankheiten und mit Medikamenten umgeht. „Ich war neugierig“, sagt sie. „Das bin ich immer schon.“

Rieke Wiese will jetzt frischen Wind in die Vorstandsarbeit einbringen – „und weiblichen Sachverstand“, sagt sie. “”Ich möchte vor allem junge Leute begeistern, sich für die Projekthilfe zu engagieren.“

„Ich weiß, wie es in der Buschklinik läuft und fühle mich mit Jahaly sehr verbunden. Ich möchte mich aktiv in die Vorstandsarbeit einbringen, viel dabei lernen und Beruf und ehrenamtliches Engagement verbinden.“

Faszinierend findet Rieke, dass Gambia ein Land ist mit „vier verschiedenen Welten“, wie sie sagt. „Die Welt der Hauptstadt Banjul, die Welt der Touristengebiete an der Küste, die kleine Welt auf dem Gelände des Projektbüros und dann die Welt in der Buschklinik bzw. im Dorf Jahaly.“

Im Vorstand vertritt Rieke Wiese die Regionalgruppe Nord der Projekthilfe.

n.n.

Der fünfte Vorstandsposten ist zurzeit nicht besetzt (Stand: 07.06.2022).

Video: Interview Matthias Ketteler über die Buschklinik (2010)

Facebook Projekthilfe Gambia

20220505-Facebook-Titelseite-NEU-für-Webseite

Bitte folgt der Projekthilfe bei Facebook | hier |