Trustly casinos

Tour 2022 Tag 8 Boujdour – Dakhla

Spendentour Tag 8 – 22.10.2022
Westsahara: Boujdour – Dakhla

Unser Tagesziel Dakhla, die südlichste Stadt in der Westsahara. Ein kleines Paradies soll das sein, haben wir gelesen. Dann nix wie hin. Nur 300 Kilometer. Abfahrt um 7:30 Uhr.

Heute stellen wir fest, das viele Geschäfte hier erst um 8 Uhr öffnen. Also verbinden wir das Tanken mit unserer Frühstückspause.

Gut, dass wir gestern Abend noch ausreichend Baguette und Möhren eingekauft haben. Der Küchenwagen hatte eigentlich mehrere Kilo Rodenkirchener Schwarzbrot eingepackt. Doch das ist leider inzwischen verschimmelt. Was in Deutschland auch mit wenig Konservierungsstoff lange haltbar ist, hat im marokkanischen Wüstenklima nicht wirklich eine Chance. Schade. Aber wieder was gelernt.

Und die Bananen aus Boujdour müssen auch erst noch kräftig nachreifen! Aber Versuch macht klug.

Mittlerweile sind wir ein eingespieltes Team. Campingtisch aufbauen, Proviant aus den Tiefen diverser Kisten hervorzaubern, Kaffee kochen: jeder übernimmt eine Aufgabe rund um das Thema Frühstück.

Unsere Strecke Richtung Dahkla führt weiter am Atlantik entlang – allerdings ohne Steilküste und daher ein bisschen eintönig. Die Gespräche umso vielfältiger. Ab und zu kommt ein Staunen durchs Walkie Talkie: „Habt ihr den Vogelschwarm gesehen?“ – oder „Schaut mal, die einsame Hütte. Wäre das nicht ein Ort zum übernachten?“

Unsere Mittagspause fällt aus. Wir fahren durch bis zum Hotel. Ankunft 14:00 Uhr.

Immer wieder fahren wir auch heute durch dichten Nebel. Das hat tatsächlich einen großen Vorteil: die Außentemperatur bleibt bei angenehmen 23 Grad. Das ist völlig gut auszuhalten in den Autos ohne Klimaanlage.

An die ständigen Polizeikontrollen haben wir uns inzwischen gewöhnt: Anhalten. Passports abgeben. Passports fotografieren. Passports zurückbekommen. Fotos von allen Kennzeichen. Weiterfahren.

Übrigens: Gambino freut sich schon auf das Abendessen. Es gibt Spagetti mit Tomatensoße.

Habt ihr Fragen zu unserer Tour? Schreibt sie einfach in die Kommentare bei Facebook hier oder Instagram hier. Da wir morgen nochmal einen Pausentag einlegen, haben wir genug Zeit, um eure Fragen zu beantworten.

Jetzt haben wir aber erstmal noch ein paar Stunden frei. Gucken wir mal, ob wir mit Hilfe von Gambino das Paradies hier wirklich finden.
🏝️ 🤣😂

Noch 1.561 Kilometer bis Jahaly. Sagt Google Maps.

 

 

Solange wir unterwegs Internet haben, schreiben wir für euch hier Tagesberichte mit Fotos.
Tagsüber gibt es Fotos und kurze Videos in den Stories bei Facebook hier  und Instagram hier
Folgt uns auf unserer Abenteuer-Reise!

 

 

Das könnte dich auch interessieren …