Über Uns

123

Über uns

Der als gemeinnützig anerkannte Verein Projekthilfe Gambia e.V. wurde 1985 als “Projekthilfe Dritte Welt e.V.” gegründet und hat seinen Sitz in Hattingen/Nordrhein-Westfalen. In Niedersachsen gibt es eine Regionalgruppe Nord. Seit 2015 heißt der Verein “Projekthilfe Gambia e.V.”. Der Verein hat 47 Mitglieder sowie ca. 320 Förderer und Paten. Der fünfköpfige Vorstand sowie alle aktiven Mitglieder in Deutschland arbeiten ehrenamtlich.

Informationen über unsere Vorstandsmitglieder finden Sie | hier |.

Zur Regionalgruppe Nord geht es | hier |.

Die tägliche Arbeit in unseren Projekten in Gambia wird von unserer Partnerorganisation „Project Aid The Gambia“ geleistet. „Project Aid The Gambia“ ist in Gambia als Internationale Nicht-Regierungsorganisation NGO A57 registriert. Ein gambischer Projektmanager – mit Unterstützung einer Bürokraft – organisiert von unserem Projektbüro (Main Office) in Manjai Kunda nahe der Hauptstadt Banjul aus die Arbeit in den Projekten. Mindestens einmal pro Monat fährt der Projektmanager nach Jahaly. Jahaly liegt etwa 270 Kilometer von der Hauptstadt entfernt im Landesinneren auf der Südseite des Flusses Gambia. Insgesamt beschäftigt Project Aid The Gambia in Jahaly  55 Mitarbeiter – u.a. Krankenschwestern, Krankenpfleger, Lehrer, Erzieher und Reinigungskräfte. Eine Klinikleiterin und eine Schulleiterin tragen die Verantwortung für Buschklinik bzw. Kindergarten in Jahaly.

Informationen über unser Team in Gambia finden Sie | hier |.

Projekthilfe und Project Aid beraten die gambische Regierung (Gesundheitsministerium – Ministry of Health and Social Welfare/MOHSW) in Fragen der ländlichen Gesundheitsversorgung.

Die „Friends of the Project“ – ein kleiner Verein gambischer Geschäftsleute –   stehen dem Projektmanager bei Bedarf mit ihren Erfahrungen, Kontakten, Netzwerken und Ideen zur Seite.

Regelmäßig sind Vorstands- und Vereinsmitglieder in Gambia vor Ort, um gemeinsam mit dem gambischen Team die Projektarbeit weiterzuentwickeln.

Im Tagebuch “Strom für Njaba Kunda” (2011) erzählen wir über unseren Einsatz zu Aufbau und Installation der Solar-Anlage für die Modell-Klinik Njaba Kunda, die die Projekthilfe 2011/2012 gebaut hat.  Der Bericht vermittelt ein gutes Gefühl  dafür, wie unsere Entwicklungszusammenarbeit vor Ort tatsächlich aussieht, welchen Problemen wir begegnen und welche Erfolge wir – hoffentlich – am Ende erzielen. Zu dem 3-teiligen Tagebuch geht es  | hier |

“Fünf Tage in Jahaly” – auch dieser Bericht aus dem Jahr 2013 gibt einen guten Einblick in unsere Projektarbeit vor Ort. Zum Bericht geht es | hier |

 

Aktuelle Geschichten aus unserem Verein und unseren Projekten finden Sie in unserem Buschklinik-Blog | hier |.

Video: Die Buschklinik in Jahaly/Gambia (2010)

Facebook Buschklinik

20170313_Titelbild-Facebook-Buschklinik

Bitte folgt der Buschklinik bei Facebook | hier |