Regionalgruppe Nord

Regionalgruppe Nord

Die Regionalgruppe Nord der Projekthilfe Gambia e.V. hat ihren Sitz  in Stadland/ Niedersachsen. Die Regionalgruppe wurde 1996 von Dieter Lieken gegründet und unterstützt die Projekthilfe durch eigene Veranstaltungen und  Spendenaktionen. Die Kontaktdaten der Regionalgruppe Nord finden Sie | hier |.

Spendentour 2017

09.03.2017 – Reisebericht zur Spendentour 2017

Nachdem wir unsere Spendentour zwei Tage vor dem geplanten Start am 19. Januar wegen der undurchsichtigen politischen Situation in Gambia absagen mussten, war zunächst das weitere Vorgehen unklar. Unseren Reisebericht finden Sie | hier |

23.02.2017 – Jetzt erst recht: In Gambia geht’s weiter

„Jetzt erst recht!“ Unter diesem Motto ist eine 15-köpfige Gruppe der Projekthilfe Gambia nach Westafrika geflogen. „Jetzt erst recht!“ So beschreibt Ingo Lieken, Schatzmeister der Regionalgruppe Wesermarsch der Projekthilfe, auch die Stimmung in dem gambischen Dorf Jahaly, in dem die Organisation mehrere Einrichtungen betreibt oder unterstützt.

Weitere Informationen sind im Artikel der NWZ nachzulesen: NWZ-Online – Jetzt erst recht: In Gambia geht‘s weiter

17.02.2017 – Fahrzeuge in Richtung Gambia auf dem Weg

20170219_Kfz-Nordis-Hamburger-HafenDie Fahrzeuge, die eigentlich im Konvoi nach Gambia fahren sollten, wurden nun nach Hamburg gebracht. Von hier werden sie mit einem Frachtschiff nach Banjul verschifft, wo sie am 17. März eintreffen sollen. Dort werden sie verkauft, der Erlös fließt in die Hilfsprojekte.

01.02.2017 – Spendenübergabe in Jahaly/Gambia

20170201_Scheckübergabe-Tour-2017-JahalyVersprochen ist versprochen: auch wenn die Spendentour Gambia 2017 in letzter Sekunde abgesagt wurde, haben einige der Fahrer die gesammelten Spenden persönlich zur Buschklinik nach Gambia gebracht. Ingo Lieken überreichte in der Buschklinik in Jahaly am 01. Februar symbolisch einen Scheck über (umgerechnet ca.) 25.000 € an Projektmanager Famara Fatty. Herzlichen Dank an alle Spender! Von einem Teil des Geldes haben wir die drei Tour-Busse gekauft. Diese werden jetzt per Schiff nach Gambia gebracht. Zwei Busse haben bereits Käufer in Gambia, der dritte wird als Ersatz für den Krankenwagen der Buschklinik eingesetzt. Die Verkaufserlöse fließen zurück in unsere Projekte.

20.01.2017 – Spendentour Gambia abgesagt

Sehr geehrte Damen und Herren,

Schweren Herzens hat sich die Regionalgruppe Nord der Projekthilfe Gambia e. V. dazu entschlossen, die ab heute, Freitag, 20.01.2017, geplante Spendentour Gambia abzusagen. Ursprünglich wollten neun Mitglieder der Projekthilfe mit drei Fahrzeugen von Deutschland nach Gambia fahren, um die Fahrzeuge dort zu übergeben. Fast drei Jahre wurde diese Tour geplant. Nun aber hat der im Dezember 2016 abgewählte Präsident Gambias Yahya Jammeh erklärt, nicht auf sein Amt verzichten zu wollen und den Ausnahmezustand ausgerufen. Daraufhin sind gestern Eingreiftruppen der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft Ecowas mit Zustimmung des UN-Sicherheitsrates in Gambia einmarschiert, um die Machtübergabe an den gewählten Präsidenten Adama Barrow zu erzwingen. Adama Barrow war kurz zuvor in der gambischen Botschaft in Dakar (Senegal) vereidigt worden. Vor dem Hintergrund der unklaren Situation und dem nicht geklärtem Verbleib des ehemaligen Präsidenten wäre es unverantwortlich, die Tour durchzuführen. Somit kann leider nur die Absage erfolgen. Die Fahrzeuge und alle Spenden werden aber in jedem Fall zu einem späteren Zeitpunkt übergeben.

Die Mitglieder der Projekthilfe und die Tourteilnehmer bedauern die Absage sehr und bitten um Verständnis, wenn zum jetzigen Zeitpunkt keine genaueren Angaben gemacht werden können. Leider sind die Verhältnisse sehr unklar und die Informationen äußerst widersprüchlich. Über den Verlauf und den Ausgang der Auseinandersetzungen in Gambia und die Entscheidungen zur Spendentour wird die Projekthilfe weiter informieren.

Gerne stehen wir für Rückfragen zur Verfügung.

Der Countdown läuft – ein paar Kilometer fehlen noch

Am 20.01.17 starten wir in Richtung Gambia. Wir bedanken uns im Namen der Projekthile Gambia e.V. herzlichst bei allen Unterstützern. Unser Kilometerziel haben wir fast erreicht – und es fehlen uns nur noch schlappe 900 km. Gerne nehmen wir noch Spenden entgegen, damit wir nicht kurz vor dem Ziel stranden: | hier |.

auto3 auto2 Auto1

Neun Mitglieder der Projekthilfe Gambia e.V. starten 2017 wieder nach Gambia

Die Planungen für die neue Spendentour 2017 haben begonnen.

Bereits 2013 konnten 11 Mitglieder der Regionalgruppe Nord das Projekt erfolgreich unterstützen. Diesmal starten 9 Mitglieder der „Projekthilfe Gambia e.V.“ aus der Wesermarsch, Oldenburg, Edewecht und Elisabethfehn 2017 mit drei Fahrzeugen nach Gambia.

Der gemeinnützige Verein Projekthilfe Gambia unterhält im Dorf Jahaly in Gambia erfolgreich

  • die Buschklinik (Jahaly Health Centre) für die Behandlung von ca. 46.000 Patienten pro Jahr (2015),
  • einen Kindergarten für 450 Kinder im Vorschulalter
  • sowie mehrere Gartenprojekte für die ländliche Bevölkerung der Dörfer Jahaly und Madina.

Die gambische Regierung hat der Buschklinik Ende 2009 einen Modellcharakter für Gambia und den gesamten westafrikanischen Bereich bescheinigt.

Wir engagieren uns aktiv für die Buschklinik in Gambia.

Werden Sie Teil des „Wir´s“ und unterstützen Sie uns, vor allem aber die Menschen in Gambia.

Um diese Herausforderung zu meistern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen!

Logo-Gambia-Spendentour-2017_mittelAnfang 2017 starten wir mit neun Personen eine Spendentour. Die Reisekosten wie Rückflug u.s.w. werden von den Teilnehmern selbst getragen.

Wir werden drei Kleinbusse nach Gambia bringen, die als Buschtaxi von Kleinunternehmern eingesetzt werden sollen. Der Erlös kommt dann der Projekthilfe Gambia e.V. zu Gute.

Der humanitäre Konvoi 2017 ist bereits die sechste Fahrt dieser Art, an der Mitglieder der Regionalgruppe Nord beteiligt sind. Alle Fahrzeuge werden bis zur Fahrt „wüstentauglich“ umgerüstet.

Sie fördern und verbessern mit jeder Spende das Leben der Menschen vor Ort in Gambia.

Den Info-Flyer der Tour 2017 zum Download gibt es | hier | .

Wir bringen Ihre Spende persönlich direkt zur Buschklinik!

Das Team der Tour 2017

Dieses Team wird 2017 den Konvoi nach Gambia durchführen:

Team-Gambia-Spendentour-20171. Ingo Lieken (Rodenkirchen), 2. Olaf Schrör (Edewecht), 3. Oktavian Jezierski (Rodenkirchen), 4. Fritz Borchers (Brake), 5. Frank Junker  (Elisabethfehn), 6. Torsten Zehrendt (Edewecht), 7. Marion Lieken (Rodenkirchen), 8. Christel Sibum (Elisabethfehn) , 9. Thorsten Meilahn (Edewecht)

Die Spenden-Route

Route-Gambia-Spendentour-2017Unser “Kilometerziel” ist es, für die zu fahrenden ca. 6.600 km je ZWEI EURO als Spende zu sammeln. Das ergibt 13.200 EURO!
Weiterhin organisieren wir Veranstaltungen, bei denen wir weitere Spenden erhalten.
Unser großes Ziel ist es, am Ende unserer Fahrt nach Gambia der Projekthilfe Gambia e.V. mindestens 20.000 EURO übergeben zu können!

 

Spenden


Bisher erzielte Spenden (Stand: 16.01.2017)
Kilometer-Spenden    11.554,00 €
Weitere Spenden    10.794,00 €
 22.348,00 €

erreichte Spendenkilometer  5.777,03 km

fehlende Spendenkilometer      822,97 km

Zur detaillierten Spendenübersicht geht es | hier | .

Zum Spendenformular für die Tour 2017 geht es  | hier | .

Presseschau Tour 2017

Die Projekthilfe Gambia hat ihre Fahrt nach Westafrika kurz vor dem Start abgesagt. Zum Artikel: 21.01.2017 NWZ online: Konvoi – Absage kurz vor dem Start

Rodenkircher brechen am 20.Januar mit drei Kleinbussen nach Gambia auf. Zum Artikel: 30.12.2016 Nordwestzeitung: Hilfskonvoi – Durch die Wüste nach Gambia

Am 20.Januar 2017 geht es los: mit drei Sprintern nach Gambia. Zum Artikel: 15.12.2016 NWZ-online: Projekthilfe – Durch die Wüste nach Gambia

Die ersten beiden Fahrzeuge für die Spendentour 2017 stehen bereit. Zum Arttikel: 11.07.2016 Nordwestzeitung: Alter Mercedes wird wieder fit für Gambia

Das Projektorchester Elisabethfehn unter Leitung von Michael Cordes begeisterte die Zuhörer beim Benefizkonzert im Festzelt beim Dorfgemeinschaftshaus. Zum Artikel: 16.06.2016: NWZ-Online: Festzelt zum Kochen gebracht

Die Nordwestzeitung über die Firmenchallenge XXL zugunsten der Projekthilfe Gambia. Zum Artikel: 07.06.2016 Nordwestzeitung: Im Wettkampf für den guten Zweck

NWZ-online über die Firmenchallenge XXL zugunsten der Projekthilfe Gambia. Zum Artikel: 20.05.2016 NWZ online: Firmen spielen für Hilfe in Gambia

Auf einem Treffen in Edewecht konnten durch die Regionalgruppe Nord weitere Spenden übergeben werden. Zum Artikel: 09.04.2016 NWZ online: Projekte in Gambia unterstützen

Gerd Spiekermann schnackt über seine Kindheit in Ovelgönne – 300 Zuhörer. Zum Artikel: 05.11.2015 Nordwestzeitung: Geschichten aus dem wahren Leben

Spendentour 2017 wird vorbereitet – Gerd Spiekermann hilft mit. Zum Artikel: 17.09.2015 Nordwest-Zeitung: Großes Geldbündel für das kleine Gambia

Januar 2017: Reise nach Gambia

Reise nach Gambia zum Empfang der Spendentour 2017

Für Ende Januar 2017  bietet die Regionalgruppe Nord der Projekthilfe Gambia e.V. eine Reise in ihre Projekte an – verbunden mit dem Empfang der Teilnehmer der Spendentour in Jahaly, Besichtigungen und einigen Tagen  Urlaub an den schönen Stränden Gambias.

Die Reise vom 28.01. – 09.02.2017 ist eine kombinierte Individualreise, keine Pauschalreise. Die Teilnehmer buchen Flug/Hotel selbstständig. Die Projekthilfe Gambia e.V. ist behilflich bei der Buchung und stellt über das Reisebüro AfricanWorld Touristic ein Flug-/Hotel-Kontingent zur Verfügung.

In Gambia organisiert die Projekthilfe Gambia e.V. für die Teilnehmer einen Ausflug in den Projektstandort Jahaly – etwa 270 km von der Küste entfernt,  inklusive Besichtigungen in Jahaly und  je nach Interesse mit drei Übernachtungen im einfachen Buschhotel „Janjanbureh Camp“.

Alle Infos zu dieser Reise gibt es | hier | .

Veranstaltungen der Regionalgruppe Nord

Rocking Arrows

rocking-arrows_2017Termin: Samstag, 26. August 2017 – 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Edewecht, Nelkenstraße (Tischlerei Zehrendt)

Rocking Arrows LIVE IN EDEWECHT!

Abendkasse 12,00 Euro

Alle Erlose gehen an die Projekthilfe Gambia e.V.

 

 

 

Kartenvorverkauf 9,00 Euro hier:

Restaurant CiaoCiao – Hauptstraße – Edewecht
Seniorenzentrum Adewacht – Grubenhof – Edewecht
Tischlerei Zehrendt – Nelkenstraße – Edewecht
Weber & Reil – Nelkenstraße – Edewecht
Metallbau Olaf Schrör – Lohacke – Edewecht
OLB Rodenkirchen – Marktstraße – Stadland
Cafe Zauberhafte LebenZart – Haupttraße – Ostrhauderfehn

Gerd Spiekermann

20161021_Veranstaltung_spiekermann-BadZwischenahnDer nordische Entertainer Gerd Spiekermann zu Gast in Bad Zwischenahn

Termin: Freitag,  21.10.2016

Veranstaltungsort: Querensteder Mühle, Bad Zwischenahn

Die Erlöse der Veranstaltung gehen an die Projekthilfe Gambia e.V.

Karten gibt’s ab sofort in Edewecht bei gloede*floristik (Hauptstraße),  in der Pizzeria CiaoCiao (Hauptstraße) und im Seniorenzentrum Adewacht (Grubenhof)

Wir freuen uns, dass Gerd Spiekermann bei unserer Spendenaktion wieder dabei ist!!!

Video: Die Buschklinik in Jahaly (2010)

Facebook Buschklinik

20170313_Titelbild-Facebook-Buschklinik

Bitte folgt der Buschklinik bei Facebook | hier |